Bauteiltrocknung professionell und erfolgreich durchführen

 

Die Leistung an die richtigen Stellen bringen
ist das wichtigste bei der Trocknung von Baustoffen, insbesondere nach Leitungswasserschäden. Hierbei ist natürlich die Auswahl des auf den Fall bezogenen richtigen Bautrocknungsverfahren erst einmal das wichtigste. Ob nun Kondensationstrockner oder Adsorptionstrockner oder doch Infrarotplatten bleibt letztlich dem Fachmann überlassen. Um die Leistung dann an die richtige Stelle zu bringen sind oft Adaptionen erforderlich. Daher haben unsere Profitrockner bereits überwiegend vorgerüstete Anschlüsse für Luftschläuche mit der Dimension 150mm, um die trockene Luft dahin zu bringen, wo die Feuchtigkeit aufgenommen werden soll. Auch Systeme zur Abschottung betroffener Bereiche können helfen, die Leistung zu erhöhen und nicht im Raum verpuffen zu lassen. Die Leistung perfekt zu dimensionieren und an die richtigen Stellen zu bringen, bedeutet schnellere Trocknungszeiten, bessere Ergebnisse und somit weniger Kosten für ihre Kunden, gleich ob Privatkunde oder Wohnungs- und Versicherungswirtschaft.

Immer auf der sicheren Seite
sein ist wichtig zur Sicherstellung der Ergebnisse und zur Vermeidung von Schäden, z.B. Risse im Holz durch Übertrocknung. Daher sind alle unsere Geräte bereits serienmäßig mit hochwertigen Hygrostaten ausgerüstet. Besonders interessant ist die integrierte Messtechnik im neuen GOBI 60 + 90, sowie im Adsorptionstrockner, die Ihnen immer die Werte der Luft (Luftfeuchte und Temperatur) am Lufteingang und am Luftausgang im Vergleich anzeigt. Hier sieht man, was passiert und auch wann keine Effizienz mehr vorliegt und das Gerät abgebaut oder versetzt werden muss. Achten Sie insbesondere auf die Messung des Stromverbrauchs durch geeignete Messgeräte, oder durch Betriebsstundenzähler. Da hierzu oft Konflikte mit dem Kunden vorprogrammiert sind, achten Sie unbedingt auf den Einsatz von Stromverbrauchsmessgeräten (Energiemonitoren).Beachten Sie auch die Möglichkeiten durch weitere externe Hygrostate zur Schadensvermeidung.

Leistung und Ausstattung optimal anpassen
ist generell wichtig für schnelle und professionelle Ergebnisse. Hier sollte die Begrenzung der Kosten im Vordergrund stehen. Achten Sie daher auf genügend Leistung bei umfassendem Wasseraustritt und angepasste Leistung bei geringer Raumgröße oder kaum atmungsaktiven Oberflächen. Die Modellpalette mit Leistungen von 20 bis 90 Litern Wasserleistung pro Tag bildet hier ausreichende Bandbreite an Profigeräten, um alle Anforderungen in den Griff zu bekommen. Wichtig ist vor allem die elektrische Sicherheit. Mehr hierüber auf den nachfolgenden Seiten. Achten Sie auch auf die Ausstattung mit Kondensatpumpen, da nicht immer die Baustelle mit Personen besetzt ist, um die Behälter zu leeren. Aus diesem Grunde beachten Sie insbesondere das Angebot zu Pumpbehältern.

Sauber und fast unmerklich leise
sollten ihre Geräte in jedem Fall arbeiten. Zur Geräuschentwicklung haben alle Geräte eine hervorragende Dämmung und z.T. sogar eine zweistufige Gebläseschaltung. Achten Sie hierbei insbesondere bei bewohnten Baustellen auf höchste Geräuschdämpfung, da der Kunde ansonsten die Geräte abschaltet und die Nachtleistung entfällt, was die Kosten negativ beeinflußt. Sauber sollte es in jedem Falle zugehen, weshalb die Geräte immer mit frischen antibakteriell ausgerüsteten Filtern ausgestattet sein sollten. Alle Bautrockner in unserem Programm haben Filterkassetten, die mit Inbetriebnahme der Geräte auf einer neuen Baustelle mit neuen frischen Filtern ausgerüstet werden sollten. Dieses ist generell wichtig für die Arbeitshygiene und beugt Bakterienwucherungen vor. Zudem werden Staub, Flusen und Haare aus der Luft gefiltert. Filter in verschiedenen Leistungsklassen stehen für unsere Geräte für Sie bereit.